Haeder
 
             Druckoptimierte Version
 
Menu

Verhaltenstherapie Hund / Katze

Viele organisch bedingten Erkrankungen beim Kleintier haben ihren Ursprung in der Psyche(und umgekehrt!). Auch beim Tier wird vermutet, dass psychosomatische Erkrankungen häufig sind! Grund ist oft Stress in irgendeiner Form: Schlechte Haltungsbedingungen, die das Anpassungsvermögen des Tieres überfordern, Langeweile, Bewegungsmangel, Leistungsstress. Unsere Haustiere, insbesondere der Hund,leben in der Regel in enger Symbiose mit dem Besitzer und dessen Familie und bekommen dadurch Spannungen innerhalb der Familie, die in unserer schnelllebigen Zeit eher die Regel als die Ausnahme sind, mit. Je nach Empfindlichkeit sind sie dabei in ihrer Anpassungsfähigkeit überfordert.

Bemerkbar machen kann sich dies in:

  • Aggressionen
  • Ängste und Phobien
  • Unsauberkeiten
  • Harnmarkieren
  • Probleme beim Alleinsein
  • Stereotypien, z.B. dauerndes Schwanzjagen, Pfoten beknabbern, "Fliegenschnappen"
  • chronisches Erbrechen, chronischer Durchfall, Durchfall in Stresssituationen
  • Allergien aller Art, Ohrenentzündungen
  • Infektionsanfälligkeit

Für mich ist es deshalb wichtig, chronische Erkrankungen nicht nur symptomatisch anzugehen. Das Tier Teilt uns mit seinem Verhalten bzw seiner Krankheit mit, dass etwas nicht stimmt. Unser Bemühen um eine Verbesserung der zugrundeliegenden Probleme ist der erste Schritt!

Am allerwichtigsten ist: Verstehen, warum ein Tier sich in seiner Art auffällig (unerwünscht) verhält. Ich will Ihnen behilflich sein zu verstehen, was Ihr Tier mit seinem Verhalten ausdrückt, und Lösungsansätze bieten zu seiner Verhaltensänderung.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*