Haeder
 
             Druckoptimierte Version
 
Menu

Weshalb Homöopathie?

Ich behandle das Individuum, nicht die Krankheit. Jedes Individuum hat ein eigenes Reaktionsmuster auf Umwelteinflüsse, individuelle Anfälligkeiten und Neigungen zu Krankheiten, individuelle Empfindlichkeiten. Zwei Tiere, die an derselben Infektionskrankheit erkrankt sind, können eine völlig unterschiedliche Symptomatik entwickeln. Die Homöopathie beachtet diese ganz spezielle Reaktionsweise des Individuums. Die Behandlung sieht je nach vorhandenen Symptomen anders aus, obwohl vielleicht die Ursprungskrankheit dieselbe ist.

Die Homöopathie ist eine sanfte Heilmethode im feinstofflich-energetischen Bereich, mit sehr geringen bis keinen Nebenwirkungen, durch die hohen Verdünnungen sind keine Vergiftungen möglich. Dies bietet eine hohe Sicherheit in deren Anwendung, was mitunter dazu führt, dass auch Laien Homöopathie anwenden können. Die korrekte Ausübung der Homöopathie ist jedoch eine Kunst, die eine lange Ausbildung erfordert, es braucht fundierte Kenntnisse über die einzelnen Arzneimittel und ihre Beziehung zueinander, über die Anwendungsart (Potenzen, Verabreichungsintervalle), Kenntnisse über Normalverhalten und Physiologie der Tiere bzw. über Verhaltensstörungen und Pathologie. Dies erfordert ein fundiertes Studium.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*